Loslassen führt dich zurück in dein Urvertrauen

Loslassen führt dich zurück in dein Urvertrauen :-)

Gestern kam mir die Inspiration: Eine Quelle und davor befinden sich Menschen und verdursten. Ich wurde daran erinnert, dass es tatsächlich so ist. Wenn bei mir die Wahrheit so hinein purzelt, dann lache ich kurz auf. Es war nach einem Gespräch gestern Abend: Ich bin wach, erkenne und fühle, dass Menschen den Zugang zur Quelle vergessen haben und wenn sie davor stehen, dann wagen sie sich nicht weiter. Ich gehe weiter im Jetzt und BIN.

Die Quelle erwartet, nichts mitzunehmen, sondern einfach zu SEIN wie du bist. Und nur dann, gibt sie den Schatz frei und du darfst trinken, so viel du möchtest.

Ich schenke dir hier das Bild der großen Transformation. Für die meisten wahrscheinlich nicht in der Form wahrnehmbar. Für mich die größte Berührung mit meinem SEIN und Ich Bin. Wer wieder zurück bis an die Quelle gekommen ist, kennt das. Der erforderlich Schritt alles zurückzulassen, jegliche Sicherheiten, jedes Sicherheitsdenken und jeglicher Abhängigkeiten gelingt den meisten Menschen nicht (mehr).

Und doch gibt es diese Augenblicke die zeigen, dass im Tod das Leben ist. Du hast es vergessen, weil du deine Sicherheiten liebst und nicht loslassen kannst. Ob es Menschen, Geld, Arbeit, Renten oder andere materielle Besitztümer sind. Sie sind beim Zugang zur Quelle nicht wichtig. Die Verbindung herzustellen verlangt angesichts des Todes Mut und die Erinnerung an deine Sehnsucht. Seit Monaten und besonders in den letzten Wochen kannte ich diese Sehnsucht und fand mehr und mehr zurück.

Was tun Menschen, die bewusst Gefahren, Todesnähe erleben und keine Sicherheiten haben? Sie beginnen zu leben. Sie atmen bewusst, sie lachen bewusst, sie weinen bewusst, sie essen bewusst und tanzen oder singen, erzählen sich Geschichten und erinnern sich ganz bewusst. Sie leben den Augenblick.

Du hast das alles vergessen, weil du deine Sicherheiten liebst und sie nicht verlässt. Die Sicherheiten deiner „Armut“ hältst du fest, deine Freiheit tauscht du gegen diese ein. Perfekt gemacht, um dich klein zu halten und in den verschiedensten Ängsten. Körperlich und seelisch krank scheinen viele Menschen zu zerbrechen, vor der Quelle verdurstend. Meine lebenslange große Sehnsucht mich davon zu befreien führte mich zurück zur Quelle, mich bedingungslos liebend, ins Urvertrauen.

Diese vollkommene Verbindung wieder herzustellen ist für mich ein wundervolles Gefühl von großem Glück. Zuhause angekommen. Um die letztendliche wahre Sicherheit zu wissen, ist mehr als daran zu glauben. Es ist Gewissheit. Es ist das Licht. Die Annäherung Schritt für Schritt. Niemals hat es mir jemand gezeigt oder vorgelebt. Ich bin ganz allein und doch verbunden mit allem was ist.

Zugang zum ganzen Wissen und den Weisheiten vom Leben….. :-) Die Wahrheit ist nicht zu verstehen, sondern mit dem Herzen zu fühlen. Und meistens gibt es Tränen der Rührung, wenn die Wahrheit mich berührt oder ich beginne zu lachen und erkenne WAS IST.

Ich darf daraus schöpfen und mit meiner bedingungslosen Liebe heilen, dienen und so meine Begabung in meiner Berufung leben.

Wenn du das Gefühl hast, große Veränderungen sind für dich dran und dich Ängste in schmerzhafte Wahrnehmungen führen, dann wage den Schritt und geh deinen Weg deines Herzens und vertraue. Ich weiß, wie schwer es ist diesen Weg allein zu gehen. Deshalb begleite ich dich mitfühlend auf deinen Weg in deine Selbstliebe, wenn du loslässt, um Schritt für Schritt Heilung zu erfahren im Werden was du bist. Ich unterstütze dich gern dabei deine Ängste und dein Leiden in Liebe zu transformieren. Besonders mit Threapeutinnen teile ich auf ihrem Weg in die Selbstliebe mein Wissen und heile, damit auch sie frei werden von ihren eigenen Leiden und Schmerzen, um dir noch besser ganzheiltich dienen und dich heilen können.

Komm in meine FB – Gruppe, „Dein Weg in die Selbstliebe“ und hol dir eine kostenfreies Gespräch, um in deine Klarheit zu kommen, auf deinem Weg in deine Selbstliebe.  www.therapie-beratung-huesing.de                             Herzlichst, Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.