Liebe ist – die Überwindung der Trennung von Gut und Böse

compassion-651448_1280Liebe ist – die Überwindung der Trennung von Gut und Böse :-)

Wer will nicht zu den Guten in der Familie oder Gesellschaft gehören? Schon in den Kindertagen erlebst du die Bewertung, du bist gut oder du bist böse. Du lernst angenommen oder abgelehnt zu sein. Du beziehst diese Bewertungen auf dich und je nachdem fühlst du dich als guter oder schlechter Mensch. Du hast gelernt den Menschen zu bewerten und abzulehnen, wenn er nicht deinen Maßstäben entspricht. Du lehnst einen Menschen ab und nicht nur sein Verhalten.

Das wirkt sich sehr negativ auf dich aus. Deine Bewertungen des anderen Menschen kehren zu dir zurück. So erlebst du immer wieder Menschen, die genau die Eigenschaften haben und das Verhalten zeigen, die du ablehnst. Du wendest dich von ihnen ab. Du wirst wütend, aggressiv, in dir ist ein Hass und oder ein Neid. Sind es genau diese Verhaltensweisen, die du bei den anderen ablehnst? Überprüfe das.

Kannst du erkennen, dass du das Verhalten auch hast? Bist du nun gut oder böse?

Egal wie wütend du innerlich bist, egal wie groß deine Abneigung gegenüber dem Anderen. Diese Menschen werden dir immer wieder zeigen, wie sehr sich dich auch ablehnen und dich mit ihrem Verhalten stören oder nerven.

Wenn du ein Gleichgewicht herstellen möchtest, dann fange bei dir an. Erkenne den anderen negativen Teil in dir.

Aber auch umgekehrt ist es möglich. Du weißt von dir, dass dich keiner mag und du dich abgelehnt fühlst aufgrund deines Verhaltens. Niemand ist nur schlecht oder böse, nur weil er dieses Verhalten zeigt, was abgelehnt wird. Wenn du nun weißt, dass du nicht schlecht und böse bist, sondern auch die positiven Eigenschaften hast und bist, wirst du dich auch besser fühlen. (vielleicht sogar geliebt)

Es liegt an deiner Entscheidung, welches Verhalten du zeigen möchtest und lebst. Du kannst das leicht in jeder Minute verändern. Du bist dafür verantwortlich. Durch den jeweils anderen verletzt fühlt ihr euch beide.

Fühle in den anderen Menschen mitfühlend hinein. Warum zeigt er dieses Verhalten? Was veranlasst ihn dazu? Welche Schmerzen und welches Leid führten dazu, dieses Verhalten zu zeigen? Ist eventuell beides ein Ergebnis deiner Ängste?

Ein Beispiel aus einer Paarbeziehung: Du ärgerst dich, weil dein Partner (hier immer auch Partnerin gemeint) seine Kleidung herumliegen lässt. Auch wenn du es ihm immer wieder sagst, verändert er sein Verhalten nicht. Dann Frage dich selbst: Wo lässt du etwas liegen und räumst es nicht auf? Wann zeigst du das gleiche Verhalten auch?

Du regst dich auf, dass dein Partner den Dreck, den er gemacht hat nicht beseitigt. Frage dich selbst. Welchen Dreck du wann und wo auch nicht beseitigt hast.

Dein Partner hält die Verabredungen nicht ein. Du regst dich darüber auf. Fühlst dich verletzt. Frage dich, wann und wo du deinen Partner auch schon einmal oder mehrfach allein gelassen oder verlassen hast.

Dein Partner geht fremd. Frage dich selbst, wann du selbst dir oder anderen Menschen nicht treu gewesen bist.

Dein Partner beendet deine Beziehung und das ist ziemlich schmerzlich für dich. Dann frage dich, wie oft hast du Beziehungen beendet und bei dem anderen einen Schmerz hinterlassen?

Die Beispiele lassen sich auf das Verhalten von Menschengruppen in der Gesellschaft übertragen.

Liebe ist – alles zu lieben, die Guten und die Bösen oder das Gute und das Böse. Die Trennung führt zu Trennungen in Partnerschaften und allen anderen Beziehungen, zu Trennungen in der Gesellschaft, zu Spaltungen in gewünschte und unerwünschte Gruppen.

Die bedingungslose Liebe, ist die alles umfassende – göttliche – höchste Liebe. Sie nimmt jeden an mit dem Guten und dem Bösen. Wer sie leben kann ist gütig und liebevoll zu sich selbst und zum anderen. Zuerst darfst du erkennen, dass du das auch alles bist. Liebe deine negativen Anteile in dir, deinen eigenen Feind in dir. Dann erlangst du die Freiheit den anderen (Feind oder Bösen) mitfühlend zu lieben wie er oder sie ist. Herzlichst, Manuela

Gern gebe ich dir meine Erfahrungen weiter, damit du leichter deine Ziele erreichen kannst. Hast du auch diesen Wunsch dich mit Selbstliebe zu heilen? Nutze deine Chancen: www.therapie-beratung-huesing.de hier: Dein Weg in die Selbstliebe, als therapeutischer Weg, in meiner Praxis in 86916 Kaufering und in telefonischer Beratung und über Skype, als Geschenk für dich: meine geschlossene therapeutische FB – Gruppe: Dein Weg in die Selbstliebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.