Du bist, was du denkst

(C) Manuela Hüsing

(C) Manuela Hüsing

Ich wünsche dir einen guten Tag! Mach das Beste daraus. :-)

Du bist, was du denkst.

Ich habe schon einige Male dazu geschrieben, dass es wichtig ist zu wissen, dass wir durch unsere Gedanken bewirken, das zu sein was wir sind und unsere Realität  erschaffen.
Du siehst genau das, was du über dich und deine Umwelt denkst. Meistens findest du sogar Bestätigung in dem was du denkst und siehst, weil ein großer Teil unserer Mitmenschen genau das gleiche denkt und dich darin bestätigen, dass das was du siehst auch die Wahrheit sein muss.

Aber ist das wirklich richtig? Du urteilst und beurteilst eine Situation und im schlimmsten Fall dich selbst sehr negativ. Da du gelernt hast, dich selbst nicht zu loben und nicht in den Mittelpunkt zu stellen, erscheinst du dir selbst als zu gering und nicht wertvoll. Du hast gelernt andere Urteile zu übernehmen und diese auch zu glauben. Warum sollten diese richtig sein?

Du ziehst an was du über dich und andere denkst. Wenn dem so ist, dann ist es doch leicht, dass du über dich und über das Leben anders beginnst zu denken und somit deine Wahrnehmung über dich und das Leben zu verändern.
Die positiven Gedanken, verändern deine Urteile über dich zum Positiven und du fühlst dich richtig gut. Ziel von Therapie ist es, dir die Lösungen für deine Fragen aufzuzeigen und mit dir gemeinsam einen guten Weg zu finden, damit dein Leben und damit deine Wirklichkeit mit dir und deinen Wünschen und Zielen übereinstimmt. Du kannst erreichen mit weniger Ängsten, Schmerzen, Krankheiten und Sorgen zu leben oder dich gar ganz von ihnen zu befreien.

Deshalb ist es wichtig die Aufmerksamkeit auf deine täglichen Gedanken zu legen, denn mit diesen gestaltest du dein Leben. Beginne dich selbst zu beobachten und du wirst erkennen, welche Kraft deine Gedanken haben. Du merkst das an den Gefühlen, die sie bei dir auslösen.
Denkst du darüber nach, dass du großartig bist, wirst du sofort spüren, dass es dir besser geht und du dich auch gut fühlst. Ja vielleicht lächelst du sogar oder lachst und das merkt deinen Geist und überträgt diese positive Energie auf deinen Körper und dann strahlst du das aus.
Den umgekehrten Fall brauche ich hier gar nicht aufzuschreiben, denn du weißt oder findest die Antwort selbst.

So viel für heute, machs gut.

Herzliche Grüße, Manuela Hüsing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.