Aus deinem inneren Reichtum geben

palm-tree-1324927_1280Aus deinem inneren Reichtum geben :-) Fragst du dich, warum das so ist? Warum kann ich nicht immer geben? Was ist das Besondere daran? Warum soll ich u.a. auch an mich denken vor dem Geben?

Wenn du andere Menschen liebst, ihnen dienst und gibst, dann ist dir das eine Freude und es erfüllt dich mit Glück. So lange wie du nicht aus deinem Überfluss abgibst, aus deiner Fülle und deinen inneren Reichtum, bist du in der Gefahr auszubrennen. (Burnout)

Wenn du leer gelaufen bist, dann kannst du nicht mehr geben. Deshalb ist es wichtig, dass du selbst erst voll aufgefüllt bist mit Freude, Frieden, Glück, Kraft und Liebe. Wenn du in dir ruhst und stehst, dann kannst du mit ganzem Herzen und Kraft geben. Es strengt dich nicht an und du wirst gestärkt dabei.

Erst dein innerer Reichtum macht es leicht möglich, dass der Andere von dir nehmen kann. Sonst nimmt er und es fühlt sich für ihn nicht gut an. Er fühlt sich dann bei dir schuldig. Ich finde geben ohne inneren Schuldschein wichtig.

Eine Voraussetzung für das Geben aus der Fülle ist, dass du deine Grenzen fühlen kannst. Diese Grenzen setzen ist äußerst wichtig beim Geben, damit du nicht unter den häufig selbst gewählten Aufgaben zusammenbrichst. Das ist dir oft nicht bewusst, weil du gelernt hast das Geben ist wichtig. Das bringt Anerkennung, Zuwendung und wird außerdem noch gesellschaftlich geschätzt.

Damit du gesund und in deiner Kraft bleibst, ist es wichtig gut für dich selbst gut zu sorgen. So kannst du leicht aus deiner Fülle, aus deinem Überfluss an Freude und Liebe geben.

Das Leben zu lieben und vor allen Dingen dich selbst, das ist die neue Botschaft, mit der du hilfst deine und unsere Welt zu verändern. Hab Freude beim Geben und in deinem Leben, herzlichst Manuela

weitere Informationen unter www.therapie-beratung-huesing.de hier Angebote und aktuelle freie Termine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.