Aus deinem Traum(a) kannst du mit Selbstliebe erwachen

sunset-472981_1280Aus deinem Traum(a) kannst du mit Selbstliebe erwachen :-)

Jeder Mensch erlebt Traumata. In der Kindheit erleben wir sie alle. Später werden diese Traumata als Retraumatisierungen bezeichnet, also als ähnliche Ereignisse, die Wiederholungen darstellen. Es gibt sie in verschiedensten Anlässen und Stärken. Die Wiederholungen führst du oft unbewusst selbst herbei, wenn du dich in Situationen begibst gewollt oder ungewollt, in denen diese Erfahrungen sich wiederholen. Wenn mehrere Wiederholungen des Traumas in anderen Formen erscheinen, wird oft nicht erkannt, dass es sich um ein und das selbe Thema handelt.

Sehr unterschiedlich werden diese wahrgenommen und schlummern dann in den Seelen. Sie schlafen dort so lange, bis der Zeitpunkt gekommen ist, in der sie Erlösung finden. Das Erwachen aus einem Trauma wird zum Teil als sehr schmerzlich empfunden bzw. gedacht. Die Lösung ist bei weitem nicht so schlimm, wie es weiter zu erhalten!

Es wäre leicht, ein Trauma zu lösen, wenn nicht die meisten Menschen davor große Ängste hätten, Therapeuten eingeschlossen. Die Ursache liegt darin, dass sie selbst die eignen Traumata nicht gelöst haben und damit nicht umgehen können. Als Lösungsansatz wird deshalb oft die Stabilisierung und der Rückzug in einen sicheren inneren Raum empfohlen und gelernt. Damit beginnt dann die neue Runde des Schlafens. Ich habe selbst meine starken Traumatisierungen heilen können und kann dir meine Erfahrungen und mein therapeutisches Wissen weitergeben.

Ein Trauma erfordert deinen Mut und dein Einverständnis es zu wecken, damit du erwachen kannst. Es dient deinem neuen und besseren Bewusstseinszustand. Mit der Traumalösung ist es möglich ein neues und leichteres Leben zu führen. Hinter einem Trauma stecken die verschiedensten seelischen und körperlichen Verletzungen und Leiden. Sie lassen sich mit Hilfe des therapeutischen Weges in die Selbstliebe heilen. Die Angst vor eventuellen Schmerzen verhindert dein Erwachen. In schlaflosen Nächten steigert sich deine Angst oder deine Ängste. Meistens fokussierst du dann auf das Schlafproblem und lenkst dich von dem eigentlichen Thema ab. Habe Mut in die Lösung zu gehen und dein Thema zu finden. Das Aufwachen aus einem Trauma ist nicht schwieriger und schlimmer, als jede andere seelische Verletzung, die nicht so bezeichnet wird. Der Schmerz ist ja schon da. Alles was wir erfahren, dient uns auf unserem Entwicklungsweg und soll erlebt werden. Es ist deshalb auch den menschlichen Möglichkeiten angemessen und aushaltbar. Der Zusand im Trauma zu verharren ist schlimmer, als es zu lösen. Deshalb beginne jetzt dich deinen Themen zu stellen. Setze dem inneren Drama endlich ein Ende. Lass dich auf deinen Weg begleiten, damit du mit den Ängsten nicht allein bleibst und Lösungen erhalten kannst. Die emotionalen Anspannungen, die in deinen Körperzellen gespeichert sind, lassen sich mit einigen Übungen erfolgreich lösen. Herzlichst, Manuela

www.therapie-beratung-huesing.de Dein Weg in die Selbstliebe als therapeutischer Weg, geschlossene FB – Gruppe: Dein Weg in die Selbstliebe, telefonische Beratung und Beratung über Skype, vor Ort in 8689 Kaufering in meiner Praxis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.