Mitgefühl oder Mitleid

CIMG6516

Ich wünsche dir eine starke und erlebnisreiche Woche :-) viel Glück auf all deinen Wegen. :-)

Ich werde oft gefragt was denn der Unterschied ist zwischen Mitgefühl und Mitleid. Kennst du den Unterschied?

Häufiger kann ich sehen, dass Menschen MITLEID haben und tatsächlich leiden, unter den Ängsten und Problemen des anderen, dem sie eigentlich helfen wollen. Das Mitleid ist eine Form von leiden, indem nicht nur der Betroffene in seiner schwierigen Situation leidet, sondern auch der andere.In dem du selbst leidest, weil du Angst hast genau in so eine Situation zu kommen oder diese Situation hoffst zu verhindern bzw. du verhindern möchtest.
Demjenigen dem du helfen möchtest, weil du glaubst, dass er leidet und weil du dann nicht wegschauen möchtest, dem kannst du nicht wirklich helfen, weil der Betroffene deine Angst spürt und deine Sorgen und du ihn damit noch mehr belastet.

Von Helfern die jemanden pflegen oder unterstützen, zum Beispiel in einer Depression, habe ich oft gehört:
„Bei dem schweren Leben wäre ich auch lieber tot als lebendig!“ Sie bestätigen, dass sie den Todeswunsch und das Jammern verstehen können.
Mit diesen Gedanken und mit diesen daraus entstehenden Gefühlen der Hoffnungslosigkeit, ist es schwer das Leben der Erkrankten positiv zu unterstützen.

Bei einem MITGEFÜHL handelt es sich tatsächlich um ein Mitfühlenden in der betroffenen Situation, wenn du jemanden Unterstützung und Hilfe geben möchtest. Dieses entsteht dann, wenn du tatsächlich mit FÜHLEN kannst aufgrund eigener verarbeiteter Lebenserfahrungen und Prozesse, die dich stark gemacht haben, um dem anderen in der akuten Situation zu helfen. Du hast keine Angst mehr und das kann der andere spüren, er kann fühlen, dass du ihn verstehst und du dich wirklich auskennst. Das genau wirkt dann und stärkt den anderen und ist für ihn glaubhaft. So kann derjenige deine Hilfe annehmen, ohne zusätzlich belastet zu sein bzw. zu werden.

Die momentane Zeit fordert uns heraus mit gegenseitigen Mitgefühl in den verschiedensten Bereichen und uns Unterstützung zu geben, damit sich das Leben für viele Menschen verbessern kann.

Ich wünsche dir und mir eine aufmerksame Zeit, in der wir mit unserem Mitgefühl für den anderen da sind, dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Menschen, Tiere oder die Natur handelt, damit das Leben leichter und schöner für alle wird.

Alles Gute für dich,

Manuela Hüsing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.