Mit der Selbstliebe die Rollen von Frau und Mann in der Beziehung bedingungslos glücklich leben

love-1137270_1280Mit der Selbstliebe die Rollen von Frau und Mann in der Beziehung bedingungslos glücklich leben :-)

Die heutigen Paarbeziehungen sind häufig Mutter – Sohn und Vater – Tochter – Beziehungen und wechseln sich stetig ab.

Die Selbstliebe ermöglicht es diesen „Zirkus“ zu verlassen. Leider merken sehr wenige Menschen, dass sie dieses Spiel spielen. Mit der Selbstliebe schaffte ich endlich den Sprung da hinaus.

Das ist eine wichtige Befreiung aus Abhängigkeiten und meist unbewussten Missbrauch auf beiden Seiten.

Es ist die Sehnsucht geliebt zu werden, angenommen zu sein und sich bei jemanden aufgehoben zu fühlen. Wie oft höre ich diesen Wunsch! Das ist quasi die Falle, die dann zu schnappt. Da rennen wir rein und glauben uns gut zu fühlen. Der Partner hört dir zu, versucht dich zu trösten, gibt auf seine Art und Weise Liebe und du gibst ihm, was er oder sie sich wünscht. Du machst alles, damit er dir das schöne Gefühl wieder bietet. Du merkst aber nicht, wie abhängig du von ihm bist. Du unterwirfst dich den Wünschen, manchmal auch Forderungen und Regeln. Leider. Wenn du etwas nicht kannst und nicht möchtest, dann weinst du wie ein Kind und bettelst um Liebe und Aufmerksamkeit. Du bist in deinem kindlichen ICH bzw. dein Inneres Kind schreit nach der Liebe. Du forderst die Liebe von deinem Partner ein. Gibt er sie dir nicht, dann bist du enttäuscht. Wenn du am lautesten schreist, dann läuft er wahrscheinlich weg. Er sucht eine Frau und kein Kind. Er sucht außerhalb der Beziehung eine Frau. Er findet sie auch, aber nur für kurze Zeit, bis diese Frau ein kindliches Verhalten zeigt. Du fragst dich was hat diese Frau, was du nicht hast. Sie wird auch nur für kurze Zeit eine Frau und kein Kind sein. Wenn du in deiner Beziehung dein Frau sein lebst und nicht dein Kind, dann hast du eine Chance. Aber nicht immer.

Denn oft ist der Mann auch ein Kind, immer dann, wenn du die Mutterrolle einnimmst. Das tun sehr viele Frauen, sie bemuttern ihren Mann und denken, dass ist Liebe. Es gibt Männer, die erwarten von ihren Frauen, dass sie so kochen wie ihre Mama und am besten auch so riechen wie sie. Sie wünschen sich verwöhnt zu werden, bedacht wie es die Mutter gemacht. Bekamen sie sogar zu wenig Mutterliebe, erwarten sie diese von der Partnerin noch nachgeholt.

Wer will schon Sexualität erleben mit einer Mama oder mit einem Papa? Also geht der Mann, weg von Mama und du bleibst zurück. Aber auch der Mama wird es manchmal zu viel und sie geht aus, um eine Frau zu sein und einen Mann zu finden.

Das kann doch nicht die Lösung sein! Werde zum Mann und zur Frau ohne bedürftig zu sein. Wenn du dann etwas nicht von deinem Partner bekommst, dann fängst du nicht an zu weinen oder wütend zu werden. Jeder steht in seiner weiblichen und männlichen Kraft und ist unabhängig in seiner Selbstliebe glücklich. Keiner der beiden muss betteln, Vater oder Mutter sein.

Die Liebe, die du zu dir selbst aufbauen und fühlen kannst, macht es möglich unabhängig zu sein. Dann bist du erst wirklich bereit dein Leben als Frau oder Mann zu genießen und Liebe zu verschenken, ohne bedürftig zu sein und zu betteln. Jetzt kannst du geben und nehmen ohne abhängig zu sein. Jeder ist voller Liebe und begegnet in dieser dem anderen. Deiner Fantasie überlasse ich jetzt, wie traumhaft schön sich diese Liebesbeziehung tanzt. Klar dürfte sein, dass nicht einer nur von beiden das leben kann. Es müssen beide die Selbstliebe vollkommen leben, um sich bedingungslos als Frau und Mann zu lieben. Herzlichst, Manuela

Gern gebe ich dir meine Erfahrungen weiter, damit du leichter deine Ziele erreichen kannst. Hast du auch diesen Wunsch dich mit Selbstliebe zu heilen? Nutze deine Chancen: www.therapie-beratung-huesing.de hier: Dein Weg in die Selbstliebe, als therapeutischer Weg, in meiner Praxis in 86916 Kaufering und in telefonischer Beratung und über Skype, als Geschenk für dich: meine geschlossene therapeutische FB – Gruppe: Dein Weg in die Selbstliebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.