Deine Dankbarkeit und deine Angst das zu zu verlieren, wofür du dankbar bist

Deine Dankbarkeit und deine Angst das zu verlieren, wofür du dankbar bist :-)

Es ist eine wunderbare Übung für viele Menschen und auch für dich, täglich zu danken, für all die Dinge, die in deinem Leben sind.

Mit der Dankbarkeit verbindest du deine Gedanken und die Hoffnungen, dass du erreichst, dass dir das alles erhalten bleibt und du noch mehr davon anziehen kannst.

Aber ist es nicht in Wahrheit so, dass du Angst hast, das was du liebst zu verlieren: dazu zählt vor allem dein Leben, deine Gesundheit, dein Körper, deine Familie, deine Kinder, deine Geschwister, deine Arbeit, deine Hobbys, deine Freunde, deine Wohnung oder dein Haus, dein Zuhause, deinen Partner, dein Auto, deine liebgewordenen Erinnerungen, deine Gegenstände, mit denen du dir täglich das Leben verschönerst….?

Gleichzeitig erschwerst du dir dein Leben mit deinen Gefühlen und Gedanken über dein Leben, deine Familie, deinen Beziehungen, deine Gesundheit, deinen Körper oder deine Arbeit usw. …. Gleichzeitig fühlst du dich belastet und bist unzufrieden mit dem was du hast? Du wünscht dir es könnte noch besser sein oder sich so verändern, dass du wirklich zufrieden und glücklich bist?

Es ist zu wenig zu danken für das Gute, wenn du so viel in dir und um dich herum ablehnst. Zu lieben und dankbar zu sein, auch dafür, was du nicht gern siehst in dir und um dich herum, dankbar zu sein und dich selbst anzunehmen, wie du bist mit all deine guten Seiten und deiner Unvollkommenheit, mit deinen von dir selbst beurteilten Fehlern, die du gemacht hast, um Erfahrungen zu sammeln, dafür dankbar zu sein, das erfordert deine uneingeschränkte Liebe.

Die Dankbarkeit dir selbst gegenüber – dich so zu sehen wie du bist und dich so zu lieben, wie du bist, nicht nur äußerlich, sondern auch in deinem Sein, ist sehr so viel mehr wert. Dich selbst bedingungslos zu lieben ist sehr viel mehr als nur ein Wort. Es ist die Annahme deines ganzen Wesens und Seins.

Ich habe erfahren, das Zurückgeworfen sein auf meinen innersten Kern und konnte feststellen, wenn nichts da ist, von dem was mich im Außen hält bzw. gehalten hat, dass ich mich selbst nur wiederfinden konnte, durch meine Dankbarkeit, dass ich bin in diesem Leben, mich so annehme wie ich bin mit all den Schmerzen, Verlusten, Ängsten, mit dem was geblieben ist und mich damit vollkommen (bedingungslos ) so liebe wie bin. Ich habe erfahren, dass mich nur meine Liebe hält und alle Wunden in mir heilt. Diese Dankbarkeit für mein SEIN in der Welt ist so viel wertvoller, als die Dankbarkeit für alle Dinge, die mir als Halt in der Welt dienen und dienten, um glücklich zu sein in meinem Leben.

Was tust du, wenn du das verlierst oder verloren hast, wofür du heute dankbar bist, woran erfreust du dich dann? Wie groß ist dein Schmerz? Wie weh tut es dir, wenn du alles loslassen musst, nicht nur gedanklich, sondern wenn du es erfährst?

Ich liebe es dir meine Liebe zu geben und mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen zu dienen, um deine Wunden zu heilen. Ich gebe dir Anleitung für deine Selbstheilung, so dass du in allen Lebensbereichen erreichen kannst, so zu sein, wie du bist und dich damit bedingungslos zu lieben.

Klick auf diesen Link zu meinem Buchungskalender http://bit.ly/2oOvxGf, für ein kostenfreies Informationsgespräch. Hast du den Wunsch, den Weg in die Selbstheilung durch deine bedingungslose Liebe zugehen, beantworte ich dir dazu deine Fragen.

Mit herzlichem Gruß, Manuela :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.