Der neue Umgang mit deiner Lebenszeit ohne Druck und Angst

Kennst du das, jeden Tag nimmst du dir verschiedenen Dinge und kleinere und größere Aufgaben vor. Einige davon beurteilst du als sehr wichtig und dringend, andere müssen erledigt werden, weil sie zum Alltag gehören. Du zählst dir in Gedanken diese Aufgaben auf, die du alle erledigen möchtest oder musst. Du sagst musst dazu, weil du meinst, du musst das alles an einem Tag schaffen.

Du beginnst mit dem „Abarbeiten“ deiner Liste. Einige Arbeiten dauern länger als erwartet: ein überraschender Anruf, der Computer arbeitet nicht wie gewohnt, die Nachbarin oder Kollegin hat ein Problem, du erhältst eine Nachricht, dein Kind oder dein Partner sind schwer verletzt….

Deine Aufgaben, die du alle erledigen wolltest, die lässt du liegen, weil es eine wichtige Aufgabe oder ein Problem zu lösen gibt. Während dieser Zeit denkst du erneut an alle Aufgaben, die liegengeblieben sind und noch nicht gelöst werden konnten. Du empfindest einen Druck und eine Belastung und bezeichnest das als Stress. Du fühlst dich schuldig bei denjenigen, denen du nicht deine Unterstützung geben oder wenn du eine Arbeit nicht zum gedachten Zeitpunkt erfüllen konntest. Du beschuldigst dich selbst und oft beschimpfst du das Ereignis. Du merkst das nicht. Manchmal fällt es dir auf, weil du dich nicht gut fühlst, manchmal darüber traurig, ärgerlich oder wütend bist.

Jeden Tag wiederholen sich diese Ereignisse. Du schreibst deinen Freunden auf FB, dass bei dir gerade alles schief läuft und du nicht mehr weißt, wie du alles schaffen sollst.

Was wäre wenn:

Du wüstest, dass alles was du tust, denkst und machst einen bestimmten Zeitpunkt in deinem Leben hat. Einen Zeitpunkt, an dem genau das stattfindet, was sein soll und genau so wie es sich ereignet. Was wäre wenn, du nur eine Aufgabe zu diesem Zeitpunkt erledigen kannst und du genau die richtige auswählst. Keine andere Aufgabe oder Problemlösung kommt für den Zeitraum infrage. Was wäre wenn, dass für dich so richtig wäre und du dir keine Sorgen machen müsstest, was noch alles hätte werden sollen, am besten nach deinem Gefühl zur gleichen Zeit?

Was wäre, wenn das die Wahrheit wäre und nicht dein selbstgemachter Druck?

Du kannst fühlen, dass es so richtig wäre. Eventuell gehörst du zu denjenigen, die meinen bewusst mit ihrem Leben und der Lebenszeit umzugehen und nehmen sich durch neues Denken den Druck raus. Du stellst aber fest, dass das nur anhält bis zum nächsten störenden Ereignis.

Es gibt eine wirklich befreiende und entlastende Lösung für den freien, entspannten und glücklichen Zustand, die Lebenszeit so zu nutzen, wie sie zu jedem Zeitpunkt, also jeden neuen Augenblick vorgesehen ist.

Das Leben im erwachten Sein und meiner Liebe zu mir selbst, ermöglicht mir diese Einsicht sehr klar. Ich kann nichts anderes denken und auch nicht mehr wie vorher leben, weil in jeden neuen Augenblick (im Jetzt) genau das passiert, was sich ereignen soll. Für keine weitere andere Aktion, für keinen anderen Gedanken und für keine andere Handlung ist Raum und Zeit vorhanden. Ich erkenne seit dem, dass es unnötig ist, mir vorzustellen, dass ich verschiedenen Dinge zur gleichen Zeit erledigen muss, um mir und anderen Menschen zu genügen. Ich erlebe, dass es völlig unwichtig ist, darüber nachzudenken und mir selbst Druck zu machen. Ich muss auch nicht mehr entscheiden, welche Aufgabe ich erfülle oder welches Problem ich zuerst löse. Im Jetzt gibt es nur die eine Aufgabe, die sich zeigt oder ergibt. Diese Aufgabe steht fest. Ich kann in meinem wachen Sein, nur das Sein leben, welches in meinem Lebensplan sein soll. Alles andere ist jeweils noch unwichtig und wird erst dann sein / erledigt, wenn es werden soll. Einige gedachte Ereignisse finden dadurch dann auch nicht statt. Das was ich als erste Aufgabe oder Arbeit fühle, diese erledige ich. Es schließt sich eine Arbeit und Tätigkeit an die nächste an. Ich habe jetzt nicht mehr das Gefühl, dass ich noch viele andere Dinge erledigen muss, um zufrieden zu sein oder den Druck unbedingt noch etwas zu tun, um es anderen recht zu machen.

Der Heilungsweg in die bedingungslose Liebe mit anschließender Transformation in dein erwachtes Bewusstsein, ist die Voraussetzung, für ein Leben in einem liebevollen Umgang mit dir selbst und einem glücklichen Erleben deines SEIN in der Welt, für dich, deine Familie, deine Freunde und allen anderen Mitmenschen.

Interessiert dich ein neuer liebevoller Umgang mit dir selbst, um ohne Druck und Angst dein Leben neu zu gestalten? Informiere dich in einem kostenfreien Gespräch mit mir, über deine ganz persönlichen Möglichkeiten deinen Heilungsweg in die bedingungslose Liebe zu dir selbst zu gehen. Mit herzlichem Gruß, Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.