„Wunder passieren, wenn man die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben hat“

„Wunder passieren, wenn man die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben hat“ So lange der Mensch Rücklagen hat und diese lernt für sich selbst einzusetzen ist das eine tolle Erfahrung. Du bist dir dann sicher, dass du es jetzt kannst, dir etwas zu geben. Du hast ein sehr gutes Gefühl. Du kannst …

mehr lesen

Ich wünsche dir heute viele schöne Augenblicke

Ich wünsche dir heute viele schöne Augenblicke Diesen nachfolgenden Text habe ich vor einem Jahr geschrieben. Ich bin selbst überrascht, wie sehr dieser Text auch heute wieder passt. Ich lade dich ein diesen zu lesen, wenn du Interesse an der bedingungslosen Liebe hast. Ich schenke dir ein telefonisches Gespräch, in …

mehr lesen

„Geben ist seliger als nehmen.“ Trifft das auch zu, wenn du dir selbst etwas von deinem Geld gibst?

„Geben ist seliger als nehmen.“ Trifft das auch zu, wenn du dir selbst etwas von deinem Geld gibst? Natürlich nicht, denn auch du könntest selig werden mit deinem Geben für dich selbst. Das klingt paradox? Ich erlebe es täglich bei meinen Mitmenschen, dass Geben für sich selbst als egoistisch bezeichnet …

mehr lesen

Vom Geben und Nehmen in der bedingungslosen Liebe

Vom Geben und Nehmen in der bedingungslosen Liebe Was würdest du selbst gern nehmen für deine Leistung, die du gibst für einen anderen? Stell dir vor, du bist allein und hast keinen Versorger, wie zum Beispiel deinen Partner, Mann oder Frau, deine Eltern, deine Kinder oder ein Amt, das dich …

mehr lesen

Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich. (Aristoteles)

Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich. (Aristoteles) Ich antworte auf diesen Gedanken der Liebe: Wenn alle Menschen andere Menschen nicht bewerten würden, einschließlich sich selbst, dann wären alle Menschen glücklich. Täglich bewertest du andere Menschen, deren Denken und Handeln und Produkte oder Waren technischer und …

mehr lesen

Du machst uns Freude, wenn du Freude hast. (Johann Wolfgang Goethe)

Du machst uns Freude, wenn du Freude hast. (Johann Wolfgang Goethe) Die Freude ist eine positive Energie aus der Liebe. Freude zu empfinden ist sehr schön. Oft geht sie im Alltag verloren. Kennst du das? Plötzlich taucht ein Problem auf und du kannst es nicht lösen? Wie reagierst du darauf? …

mehr lesen

Vom Suchen zum Finden zum Glück

Vom Suchen zum Finden zum Glück Kennst du das? Du suchst nach einer Lösung für ein Problem und klickst von einem Angebot zum anderen? Du wanderst von einer Gruppe in FB zur anderen? Du gehst von einem Geschäft in das nächste und probierst etwas aus, aber entscheidest dich nicht? Du …

mehr lesen

Begrenzt ist das Leben, doch unerschöpflich ist die Liebe (Ihara Saikaku)

Begrenzt ist das Leben, doch unerschöpflich ist die Liebe (Ihara Saikaku) Bevor du entscheiden kannst in die bedingungslose Liebe zu gehen, ist es erforderlich, dass dein Ego nicht mehr in dir ist und dich dein Verstand abhält dich selbst so zu lieben, dass du in deinem Himmel für immer auf …

mehr lesen

Der Sinn deines Lebens

Der Sinn deines Lebens Rumi: „Du hast eine Aufgabe zu erfüllen. Du magst tun was du willst, magst hunderte von Plänen verwirklichen, magst ohne Unterbrechung tätig sein-wenn du aber diese eine Aufgabe nicht erfüllst, wird all deine Zeit vergeudet sein.“ Deine, diese eine Aufgabe ist es, mit Hilfe deiner SELBSTLIEBE …

mehr lesen

Die Angst vor dem Loslassen vor Veränderungen und den Neuanfang, verwandeln mit deiner Selbstliebe und bedingungslosen Liebe zu dir selbst

Die Angst vor dem Loslassen vor Veränderungen und den Neuanfang, verwandeln mit deiner Selbstliebe und bedingungslosen Liebe zu dir selbst Die Angst vor dem Loslassen entsteht nicht durch einen vorhanden Schmerz. Du denkst dir die Ängste aus, in dem du dir Probleme und Schwierigkeiten vorstellst, wenn du etwas beginnst. Du …

mehr lesen